Alle digitalen Belege für die Buchhaltung nutzen - mit dem neuen OCR-Webservice

Bei Digitalisierung mit einem von nlb empfohlenen Scanner werden die Texte der Papierbelege automatisch erkannt ("OCR") und so für die Buchhaltung nutzbar. Was aber, wenn die digitalen Belege von woanders her stammen, z.B. als Foto vom Handy oder wenn eine bereits digital erhaltene Rechnung nur ein Bild enthält, aber keine Textinformationen?

Mit dem neuen OCR-Webservice wird beim Import automatisch jede Datei auf "Textinhalte" untersucht und dort (nur dort!) wo keine Texte enthalten sind, wird "OCR" über einen Webservice aufgerufen. Im Handumdrehen steht dann vor Ort eine digitalisierte PDF-Datei mit Texten und Zahlen zur Verfügung - so als ob sie mit einem optimal eingerichteten Scanner erzeugt worden wäre. Dabei wird auch die Dateigröße optimiert, so dass bspw. statt eines mehrere MB großen Fotos eine nur wenige KB große PDF-Datei erzeugt wird. Das bringt eine immense Entlastung für die Dokumentenverwaltung ihrer Buchhaltungen und für Datensicherung und Datenaustausch und zugleich ist eine vorschriftsgemäße, "GoBD-konforme" Ablage sichergestellt.

Dieser Webservice funktioniert auch "en bloc" für mehrere Dateien oder ganze Ordner, die dann automatisch abgearbeitet werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die nlb (-Hotline), wo dieser Dienst für Sie freigeschaltet werden kann.