Zahlungsverkehr

Alle Buchhaltungsprogramme können um den Programmteil "Zahlungsverkehr" (Zusatzmodul) erweitert werden.

Dieser ermöglicht dem Anwender eine effiziente Verknüpfung der Abwicklung seiner Überweisungen an Lieferanten und andere Zahlungsempfänger sowie auch von Lastschriften an Kunden mit der Buchführung.

Der Zahlungsverkehr lässt das Überweisen, Kontieren und Buchen zu einer Tätigkeit zusammenfassen. Überweisungsbeträge können außerdem auf mehrere verschiedene Sachkonten gesplittet werden.

Die Handhabung von wiederkehrenden Buchungen ist sehr komfortabel, denn diese brauchen nur einmal eingerichtet werden und lassen sich dann automatisch ausführen.

Der Zahlungsverkehr enthält (NEU ab Version 3.80) auch das Ausführen der Überweisungen. Separate Homebanking-Software ist dazu nicht mehr erforderlich - optional ist aber die Bereitstellung für solche Homebanking-Software weiterhin möglich.

Der Zahlungsverkehr bietet in Verbindung mit dem Import der Kontoauszugsdaten (Zusatzmodul) einen hohen Rationalisierungseffekt bei der Abwicklung der Geldvorgänge.